Fragen und Antworten

Was ist Coaching?

Der Begriff “Coaching” bezeichnet den gesamten Prozess vom ersten Treffen bis zum Abschlussgespräch.

Ein Coaching dient dem Erreichen von selbst gewählten, realistischen Zielen oder Zielzuständen. In einer vetrauensvollen Beziehung zwischen Klient/in und Coach liegt der Schwerpunkt auf Lösungs- und Ressourcenorientierung.

Was bedeutet Systemisches Coaching?

Systemisches Coaching bezieht sich auf das Anliegen oder Problem von Einzelpersonen, Teams oder anderen Gruppen. Dabei kann es um rein persönliche oder auch berufliche Themen gehen.

Systemisches Coaching ist ressourcen- und lösungsorientiert. Auf der Suche nach einer Lösung wird stets bedacht, welche Auswirkungen diese auf andere Bereiche in Deinem Leben haben können. Persönliche Fähigkeiten können dadurch erweitert oder aktiviert werden.

Wie läuft ein Coaching ab?

Bei einem Erstgespräch am Telefon oder persönlich sprechen wir über Dein Anliegen. Außerdem kannst Du alles fragen, was Du vor einem ersten Treffen noch wissen möchtest. Wir machen dann gemeinsam den ersten Termin aus. Individuell auf Deine Bedürfnisse eingehend folgen weitere Coaching-Sitzungen, deren Dauer und Intervalle wir vereinbaren.

Beim Jugendcoaching sind es in der Regel 5-7 Sitzungen.

Wie lange dauert eine Sitzung?

Eine Coachingsitzung dauert in der Regel 45 Minuten. Bei Bedarf und nach Absprache kann eine Sitzung bis zu 90 Minuten dauern.

Was kostet eine Coachingsitzung?

Das Erstgespräch am Telefon ist kostenfrei. Die Kosten für die folgenden Sitzungen werden am Ende des Gesprächs vereinbart.

Sind die Gespräche vertraulich?

Selbstverständlich. Alles, was in den Sitzungen zur Sprache kommt, bleibt zwischen dem Klienten/der Klientin und mir.

Welche Methoden werden verwendet?

  • Systemische Fragen
  • Visualisierungen (MindMap, Brainstorming…)
  • Timeline Konzepte
  • NLP – Neurolinguistisches Programmieren
  • Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie
  • Aufstellungen
  • … und einige mehr

In meinem Coaching-Prozess bin ich stets transparent. Der Klient und das Thema bestimmen die Methode.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Eltern beim Jugendcoaching?

Bei Jugendlichen unter 18 führe ich das Erstgespräch mit einem Erziehungsberechtigten. Ein zweites Erstgespräch folgt darauf mit der/dem Jugendlichen im Beisein eines Erziehungsberechtigten.

Die darauf folgenden Sitzungen finden ohne Erziehungsberechtigte statt. Zum Ende des Coachings gibt es eine abschließende gemeinsame Sitzung.

Die Erstgespräche und das Abschlussgespräch dauern jeweils 45 Minuten.